Philosophie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Philosophie

Beitrag  Hubert Laufer am Mo Nov 09, 2009 12:22 pm

Im folgenden möchte ich Alltagsfragen unter die Lupe nehmen !
Ich betrachte dies als Philosophie , weil Nachdenkliches stets mit
Forschen und Fragen über die Alltagsmeinung hinweg zu tun hat !
M.W. gibt es keine anerkannte Alltagsphilosophie . Ich beginne damit .

Neugier ist die Grundlage allen Wissens ! Deshalb sind Sie eingeladen
den gedanklichen Faden aufzunehmen . Ich freue auf Ihre Meinung .

Axiome
sind laut der Definition Lehrsätze , die keiner Begründung bedürfen ,
weil sie als richtig gelten .
Unser Denken ist jedoch von Axiomen durchsetzt . Dies birgt die Gefahr ,
dass wir kaum noch über deren Richtigkeit nachdenken .

Zunächst beginne ich mit dem Begriff WETTBEWERB !
Er wird laufend verwendet ohne dessen Grenze zu sehen .
Die vielen Korruptionen bestätigen , dass Wettbewerb nur bis zu einem
Punkt X , den niemand wirklich berechnen kann , fair abläuft .
Ähnlich verhält es sich mit dem zwischenmenschlichen
natürlichen Wettbewerb untereinander .
Beispiel : Wer keine Ausbildung oder keinen Job erhält ,
kann sich nicht am Wettbewerb untereinander beteiligen .

Über Gründe werde ich demnächst texten .

www.ahlaufer.npage.de
avatar
Hubert Laufer

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://www.ahlaufer.npage.de

Nach oben Nach unten

Spezialisten

Beitrag  Hubert Laufer am Do Nov 19, 2009 4:08 pm

Die neuen Studiengänge sollen Eu-weit einheitlich sein .
Und - genauso wichtig - schneller abgeschlossen werden .
Die derzeitigen Demonstrationen dagegen zeigen ,dass
die Studiengänge verschult werden , wie es heißt .

Daraus folgt , dass kein zeitlicher Spielraum dafür vorliegt ,
sich bei anderen Studiengängen zu informieren .
Es wurde nicht gesagt , aber die Konsequenz daraus ist :
Es sollen schnell Spezialisten ausgebildet werden .

Erneut werde ich daran bestätigt , dass das gegenwärtige Denken
zu sehr materialistisch ausgerichtet ist . Insgesamt hat dies zur
Folge , dass wir uns nicht wundern brauchen , wenn selbst
Akademiker kaum noch eine vertretbare Allgemeinbildung besitzen .

Bedauerlich ist dies auch deshalb , weil damit der Blick über
den eigenen beruflichen ( existenziellen) Tellerrand immer
seltener sein wird .
Was dies für die Freiheit und Verantwortung bedeutet , versuche ich
in meinem Hauptwerk : DAS WIRKLICHKEITSPRINZIP zu erläutern .

Wichtig bleibt folglich , dass sich jeder Einzelne dieser Aufgabe stellt .
Das wünsche ich jedem Leser/In .
Hubert Laufer
avatar
Hubert Laufer

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://www.ahlaufer.npage.de

Nach oben Nach unten

Freiheit

Beitrag  Hubert Laufer am So Nov 29, 2009 3:39 pm

FREIHEIT
ist ein vielseitig verwendeter und anwendbarer Begriff .
Weil über Schiller `s 25O. Geburtstag laufend berichtet wurde ,
möchte ich kurz auf dessen wichtige Aussage zu diesem Thema
hinweisen .

Der Mensch ist zwar frei geschaffen , aber bleibt er auch frei , wie
dessen Feststellung gedeutet werden kann ?
Heute wissen wir , dass wir zwischen persönlicher und
gesellschaftlicher Freiheit unterscheiden - müssen .

Zur persönlichen Freiheit gehört die Meinungsfreiheit , die
längst nicht so sicher ist , wie es das Ideal vorgibt .
Jeder weiß , dass die Medien die öffentliche Meinung
bestimmen .

Deshalb texte und veröffentliche ich auch Themen , weil
sie nur von mir gekürzt bzw. korrigiert werden .
H.L.
avatar
Hubert Laufer

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://www.ahlaufer.npage.de

Nach oben Nach unten

SOLIDARITÄT

Beitrag  Hubert Laufer am Di März 16, 2010 3:47 pm

Wer den öffentlichen Diskussionen um die Solidarität folgt ,
könnte annehmen , dass dies ein politischer Begriff ist .
Wenn wir den Begriff analytisch betrachten , ist er zunächst
von den geistigen Vorgaben abhängig .

Das bedeutet:Alle Meinungstendenzen beruhen auf den vorhandenen
und /oder gewachsenen Einsichten , die sich geistig und damit
philosophisch entwickelt haben . Nur so können wir verstehen ,
dass sich eine liberale Politik entwickelt hat , die sich ziemlich
mächtig fühlt , aber dabei die inhaltliche Aussage der Solidarität
auf den Kopf stellen möchte .

Solidarität ist das Wissen darum , dass wir aufeinander angewiesen sind .
Dazu gehört ,dass jeder nach seiner Begabung und /oder den Chancen
aktiv sein kann . Der Liberale sagt aber ständig , dass die Leistungsträger
unterstützt werden sollen . Diese sind für ihn diejenigen, die beruflich gut
integriert und sozial abgesichert sind.

Wie Entsolidarisierung abläuft, kann an der vehement geforderten Kopfpauschale
beobachtet werden . Alle sollen künftig einen einheitlichen Kassenbeitrag zahlen .
Wer also im Verhältnis weniger verdient , soll sich den Ausgleich aus den
Steuermitteln holen .
Wer viel verdient sahnt richtig ab , weil er im Verhältnis einen geringen KK-Beitrag
zahlt . Und nun sagt der Liberalismus : Das ist die wahre Gerechtigkeit , weil der
wenig Verdienende den Zusatzbeitrag aus Steuermitteln erhalten soll .

Diese Argumentation ist intellektuell unredlich und belegt die
Entsolidarisierung oder schärfer ausgedrückt ein Zementieren der
gesellschaftlichen und sozialen Unterschiede .

Dies waren nur erste Argumente zu der jetzt stattfindenden Diskussion.
Zusammengefaßt heißt das : Das liberale Menschenbild beinhaltet nicht
den Geist der Solidarität auf den wir Deutschen jahrzehntelang
Stolz waren und sein konnten .

Ihre Meinung ist gefragt .
H.L.
avatar
Hubert Laufer

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://www.ahlaufer.npage.de

Nach oben Nach unten

EMPATHIE

Beitrag  Hubert Laufer am Di März 30, 2010 5:35 pm

Dieses Wort möchte unsere Fähigkeit beschreiben
auf andere zuzugehen und diese zu verstehen .
Im Alltag finden wir dieses Verhalten seltener als es sich die
Theorie und das Miteinander wünscht .

Momentan drücke ich diese virtuelle Bereitschaft dazu aus .
Aber niemand weiß vom anderen , wie er sich tagtäglich verhält .
In meiner Studie : " ERKENNE DEINE SEELE " , erläutere ich ,
dass wir bewußt oder oft unbewußt über seelische
Charaktere verfügen , die unser Denken und oft auch unser Verhalten bestimmen .

Ich unterteile in:
Narzissten
Opportunisten und
Empathen .

Die letzte Unterteilung ist nachweislich nicht bekannt ,
weil sie von mir entdeckt wurde .
In der 1OOseitigen Studie erläutere ich die Unterschiede .
Dabei weise ich darauf hin , dass Empathen oft als
Verlierer herhalten müssen und benutzt werden .

Es lohnt sich privat und beruflich diese lebensnahen Argumente
zu kennen und sich anzueigenen . Damit der Interessierte positive Konsequenzen daraus ziehen kann .
H.L.
avatar
Hubert Laufer

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://www.ahlaufer.npage.de

Nach oben Nach unten

Natur und Technik

Beitrag  Hubert Laufer am Mi Apr 21, 2010 7:53 am

Wir benötigen keine Super - Kenntnisse
      um die Folgen des Vulkanausbruchs zu kommentieren . Die Natur hat uns allen gezeigt ,
      dass sie stärker sein kann als unser  Fortschrittsglaube . Was können wir daraus
      lernen ? Falls wir zu uns ehrlich sind - m.E. sind das viele nicht mehr - könnten wir
      fragen ,ob wir all die privaten Flüge verantworten können .- Ich weiß , ein Teil der
      Volkswirtschaft ist massiv betroffen . Trotzdem ist es eine Frage der geistigen Perspektive
      diese modernen Wünsche zumindest teilweise zu reduzieren oder daran nichts zu ändern .
      Der Begriff dazu lautet :  Partieller Verzicht . Dieser kann auch in beinahe allen
      persönlichen Bereichen praktiziert werden . Er trägt dazu bei viele Vorgänge sachlicher
      und gelassener zu nehmen . No
             Hubert Laufer

Bitte lesen Sie ab sofort in Laufer` s Denkschule. Im Dialog könnten Sie meine Meinung
näher kennenlernen.
hubertlaufer@aol.com
Verwenden meine HP-Adressen. So tragen Sie zur Bekanntheit meiner Impulse bei.
avatar
Hubert Laufer

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://www.ahlaufer.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Philosophie

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten