TRAKTATE FÜR EINE REFORMFÄHIGE DEMOKRATIE

Nach unten

TRAKTATE FÜR EINE REFORMFÄHIGE DEMOKRATIE

Beitrag  Hubert Laufer am Mi Okt 31, 2018 6:33 pm

ARMUT

In Deutschland sind 15 Millionen von Armut bedroht, wird gemeldet. (Nov. 2O18)
Die Politik sieht in dieser prekäre sozialen Situation kein Handlungsbedarf.
Denn diese Menschen wurden gezielt und bewusst machtlos gemacht.
Viele von ihnen in  die innere Imigartion gegangen. Sie wählen kaum noch.
Ihre privaten Sorgen und Nöte sieht man nicht.  

ABSOLUTISMUS

Es herrscht ein geistiger Absolutismus, der von der Bildung bestritten wird.
Zuviele meinen, dass sie genügend Bildung besitzen, der für ihre Belange des Lebens
ausreicht. Diese unrealistische Wahrnehmung führt zu einen Täuschung über die
eigene Bildung.

BILDUNG

Die demokratischen Bildungsstrukturen in den Zivilisationen gehen davon aus,
dass der Einzelne ab der Pubertät die Intelligenz besitzt, die lebenslang reicht.
Dadurch wird wie selbstverständlich die berufliche Rolle als gegeben und nicht
kritisierbar hingenommen.

MENSCHENBILD

Stillschweigend ist ein naturwissenschaftliches Denken in sämtliche gesellschaftlichen
Bereichen strukurell verfestigt worden. Die alltägliche Doppelmoral besteht darin,
dass öffentlich das christliche Menschenbild nach dem Grundgesetz vertreten wird.

BÜROKRATIE

Unser Leben wird jedoch geprägt von einer bürokratischen Gängelung, die nur derjenige
spürt, der ziwischen den Stühlen der Gesetze Platz genommen hat.
Ein wichtiger Grund für diese Atmosphäre, dass der Mehrheit verheimlicht wird,
wie stark wir alle rechtlich unfrei sind.

FREIHEIT

Die Bildung verschweigt, dass unsere Werte ggeistige Axiome sind. Bis heute fand
diesbzüglich keine Aufklärung statt. Würde diese stattfinden, könnte distanzierter
könnte distsnzierter und sachlicher  über die Freiheit und andere Werte geredet
werden.

MANIPULATION

Mehrheitlich werden die Menschen in allen Zivilisationen täglich manipuliert.
Damit sie es nicht spüren wurde der Individualismus als gängige Ideologie
ausgerufen. Nun glauben zu viele sie können in ihrer eigenen Welt leben.
Dabei ist dies eine moderne Selbsttäuschung. Wir benötigen unsgegenseitig.

MENSCHENWÜRDE

Täglich wird die Menschenwürde in allen Demokratien angetastet.
Es ist  ein offenes Geheimnis, dass es in  allen Ländern viele Obdachlose gibt.
Welche Menschenwürde besitzt ein Mensch, der politisch und gesellschaftlich
gar nicht  lebt. Lebende Tote könnte ich die Menschen nennen.
Sie können nicht wählen, weil sie nirgends registriert sind. Allein dies schaffen die
modernen Staaten sie zum Leben zu erwecken.

GLEICHHEIT

Von Geburt an bis zum Sterben bleiben wir Menschen ungleich.
Die Gleichheit vor dem Gesetz schützt viele Einzelne nur direkter Willkür des
Staates. Gleichheit isr ein weiteres geistiges Axiom, welches in der öffentlichen
Wahrnehmungdurch den Absolutsheitsanspruch relativiert wird
avatar
Hubert Laufer

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://www.ahlaufer.npage.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten